Demenzfachstelle

Der Caritasverband Vogtland e.V. hilft und unterstützt ratsuchende Betroffene und ihre Angehörigen darin, die veränderte Lebenssituation mit Demenz zu verstehen und damit umzugehen.

 

Unsere Angebote im Überblick:

Beratung
Information
Entlastung

Wir sind außerdem Sprecher und Koordinator des „Vogtländischen Netzwerk Demenz“, einem Verbund regionaler Fachdienste aus Pflege, Beratung und Betreuung.

Auf den Seiten des Vogtländischen Netzwerks Demenz haben wir für Sie auch wichtige Informationen zur veränderten Lebenssituation mit Demenz, zur Selbsthilfe und Tipps zum wertschätzenden Umgang für Bezugspersonen zusammengestellt:

Demenz! Was nun?
Baum 008

Demenzfachstelle:

Dienstag und Donnerstag (außer an Feiertagen)
9:00 - 12:00 Uhr & 13:30 - 16:30 Uhr
und nach Vereinbarung

Frau Felicitas Munser

Ihre Ansprechpartnerin zum Thema Demenz

0 37 41 - 22 28 32

Wir bieten Beratung

für Betroffene und ihre Angehörigen sowie alle, die sich mit dem Thema Demenz auseinandersetzen möchten

  • zum Krankheitsbild
  • zum Umgang bei Verhaltensänderungen und Auffälligkeiten
  • zur Bewältigung von Alltagsproblemen
  • in Krisensituationen
  • zu Entlastungsangeboten vor Ort und bei Kur und Erholung
  • in finanziellen Angelegenheiten
  • zu sozialrechtlichen Belangen

Wir informieren

rund um das Thema Demenz auf Informationsveranstaltungen und im Rahmen verschiedener Kurse

  • Themenabende
  • Vorträge
  • Aus- und Weiterbildungen für ehrenamtliche Helferinnen und Helfer
  • Pflegekurse für pflegende Angehörige
  • Pflegekurse zur Nachbarschaftshilfe

Aktuelle Angebote finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.

Wichtige Informationen zur veränderten Lebenssituation mit Demenz, zur Selbsthilfe und Tipps zum wertschätzenden Umgang für Bezugspersonen haben wir für Sie auch auf den Seiten des „Vogtländischen Netzwerks Demenz“ zusammengestellt.

Wir bieten Entlastung

durch stundenweise Betreuung von Menschen mit Demenz im Rahmen verschiedener Angebote und Projekte

DSC_1450-1

Betreuungsgruppe "Café Rückblick"

Für Menschen mit und ohne Demenz bieten wir ab 3 bis maximal 6 Gästen 1x pro Woche einen betreuten Nachmittag an. Der Nachmittag wird inhaltlich von ausgebildeten ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern gestaltet. Die Angebote orientieren sich an den Interessen und Fähigkeiten unserer Besucher.

  • Erleben von positiven sozialen Kontakten
  • Wertschätzung und Zuwendung
  • Stärkung des Selbstwertgefühls

Jeder ist willkommen, ob er mitmachen oder nur zuschauen möchte.

Frau demenz spaziergang

Betreuung durch ehrenamtliche Helfer

Mit der Betreuung durch unsere ehrenamtlichen Helfer direkt in der Häuslichkeit möchten wir die Lebensqualität von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen bereichern und sie in ihrem Lebensalltag entsprechend ihrer Bedürfnisse und Fähigkeiten unterstützen und begleiten. Ehrenamtliche Helfer entlasten Angehörige stundenweise und sind für Betroffene wichtige soziale Kontakte.

Durch den Verband werden unsere ehrenamtlichen Helfer fachlich begleitet und können sich regelmäßig fort- und weiterbilden. Koordiniert werden die Einsätze durch unsere Mitarbeiter, diese sind auch für Anliegen von Angehörigen ansprechbar.

Ehrenamt2

Nachbarschaftshilfe

Ein Angebot zur Unterstützung im Alltag

Nachbarschaftshelfer sind engagierte Bürger, die Menschen mit einem Pflegegrad und ihre Angehörigen unterstützen und entlasten möchten. Dies kann durch Betreuung in der Häuslichkeit, aber auch durch Hilfe im Haushalt erfolgen. Alle Informationen dazu erhalten Sie auf den Seiten des Pflegenetz Sachsen.

Als Kontaktstelle verbinden wir Hilfesuchende und in unserer Datenbank eingetragene Nachbarschaftshelfer in der Region.

Melden Sie sich bei uns, wenn Sie Unterstützung durch Nachbarschaftshilfe suchen oder sich selbst als Nachbarschaftshelfer engagieren möchten!

Die entsprechenden Formulare dazu finden Sie hier:

Sie suchen Unterstützung
Sie möchten helfen

Diese zusätzlichen Betreuungsleistungen zählen ab Pflegegrad 1 zu den Leistungen der Pflegekassen. Deshalb werden die Kosten in den meisten Fällen erstattet.

Für unsere Betreuungsgruppe erheben wir einen Pauschalbetrag von 10 €, Einzelbetreuungen durch unsere ehrenamtlichen Helfer werden mit 12 € pro Stunde berechnet. Der Stundensatz zur Nachbarschaftshilfe wird individuell vereinbart. Weitere Informationen hierzu finden Sie beim PflegeNetz Sachsen.

Aktuelle Corona-Information zur Nachbarschaftshilfe

Die Regelung zur Nachbarschaftshilfe, welche festlegt, dass für Nichtfachkräfte eine Anerkennung als Nachbarschaftshelfer nur nach Absolvierung eines Grundkurses erfolgen kann, wurde bis zum 30. Juni 2021 ausgesetzt. Diese Regelung betrifft auch bei aktiven Helfern die Pflicht, nach drei Jahren einen Aufbaukurs zu besuchen. Bitte beachten Sie, dass alle anderen Voraussetzungen, wie z. B. die Notwendigkeit der Haftpflichtversicherung, trotzdem eingehalten werden müssen und die Entscheidung zur Zulassung bei Ihrer Pflegekasse liegt.

Hier erfahren Sie dazu mehr.